Eisenbahnmuseum

Besuch des Eisenbahmuseums in Darmstadt – Kranichstein

Inspiriert durch das frei angebotene Nacht-Shooting-Event des Eisenbahnmuseums Kranichstein, lag der Gedanke an eine Fotoexkursion des Fotokreises Dietzenbach (FKD) nach Darmstadt nah.  Faszinierend sind das Ensemble aus alten Gebäuden und Technik der letzten fast 150 Jahre mit jeder Menge interessanter Motive von ganz groß bis ganz klein. Unser Wunsch wurde von dem privaten Trägerverein des Museums gerne aufgenommen und eine individuelle Besuchsmöglichkeit für eine kleine Gruppe der FKD-Fotografen geschaffen.

So konnten Mitte Oktober eine Gruppe von 5 Mitgliedern im Eisenbahnmuseum nach sachkundiger Einweisung ohne weitere Besucher ungestört auf die Jagd nach den besten Motiven, Bildausschnitten und Szenen gehen. Dabei wurden wir von zwei ehrenamtlichen Mitarbeitern des Museumsvereins begleitet und unterstützt.

Bei den Dimensionen der Dampflokomotiven war das Weitwinkelobjektiv wohl das häufig benutzte. Aber mit anderen Brennweiten konnten wir an alten Dampflokomotiven auch viele Einzelheiten entdecken, die moderne Fahrzeuge, ob Auto oder ICE, mit ihrer glatten Form nicht mehr bieten. Dazu gab es noch Einzelheiten in den Führerständen der alten „Stahlrösser“ aus den 20er oder 30er Jahren oder in einer E-Lok von 1927 oder der „modernen „103er“ Elektrolok aus den 60er Jahren.

Die Fülle von Motiven war wirklich überwältigend und so verflog die Zeit. Nach Einbruch der Dämmerung boten die beleuchteten Anlagen in der blauen Stunde nochmals ein Highlight. Nachdem sich der Himmel dann vollends verdunkelt hatte, packten wir nach knapp 4 Stunden Suche nach den besten Motiven unsere Stative und Kameras zusammen und fuhren wieder nach Hause.

Für die Mitglieder des FKD ist im Frühjahr 2019 ein weiterer Besuch im Museum angedacht.