Ausstellung in der Ratsstube

“Kunst in der Ratsstube” – Vom 3. August bis zum 2. November 2020


Der Ausstellungskatalog

Please wait while flipbook is loading. For more related info, FAQs and issues please refer to DearFlip Flipbook Help documentation.


In der Presse
https://www.op-online.de/region/dietzenbach/dietzenbach-fotokreis-ratsstube-kunst-aus-neuem-blickwinkel-90031313.html


Die Vorgeschichte
(Text von Gerolf Stamm)

Im Frühjahr 2019 erhielt der Fotokreis die Einladung, an folgender Aktion teilzunehmen: „So zeigen wir … im Rahmen unserer Reihe „Kunst in der Ratsstube“ eine Auswahl zeitgenössischer Kunst von Künstlern aus Dietzenbach und Kreis Offenbach. Die alle drei Monate wechselnde Ausstellungen begeistern unsere Gäste. … Alle 3 Monate gibt es einen Event mit dem ausstellenden Künstler, in dem ein von ihm gesponsertes Exponat… zu Gunsten eines sozialen Projektes der Stadt versteigert wird.“ (https://ratsstube-dietzenbach.de/events/)

Schnell war der Entschluss gefasst, diese Möglichkeit, sich der Öffentlichkeit zu präsentieren und gleichzeitig Gutes zu tun, zu nutzen. 21 Mitglieder des Fotokreises wollten ihre Werke zu diesem Zweck auf große Alu-Dibonds drucken lassen. Dann hieß es warten, bis wir mit dem Ausstellen an der Reihe waren. Die Bildauswahl erfolgte im Frühjahr/ Frühsommer 2020 gemeinsam in mehreren Skype-Sessions und durch einige persönliche Beratungen durch unsere zweite Vorsitzende Michaela Horch. Bei ihr landeten schließlich auch alle Bilddateien. Sie bereitete diese für den großformatigen Druck vor. Außerdem stellte sie den Katalog und ein Leporello zusammen. Der Katalog kann hier betrachtet und heruntergeladen werden. Die Leporellos liegen in der Ratsstube aus.


Der Aufbau
(Text und Fotos von Don Schone)

Am Montag, den 3. August, trafen sich morgens Gerolf Stamm, Lars Lambrecht, Anton Mößmer und Don Schone an der VHS Dietzenbach wo die 29 auf Alu-Dibond in DIN A0 Großformat belichteten Ausstellungsbilder in Antons Van geladen wurden. Am Ausstellungsort, der Ratsstube in Dietzenbach, angekommen wartete Manfred Jakob bereits. Das Team nun komplett, waren die Bilder zügig ausgeladen und an die vorgesehenen Plätze im Restaurant und Nebenraum getragen.

Aufgeteilt in zwei Teams und mit Abstand, gingen alle an der Arbeit. Mit Zollstock, Wasserwaage, geschultem Augenmaß und einer Portion Improvisationstalent gewappnet, wurden die perfekten Bildpositionen an den Wänden ermittelt. Eins nach dem anderen wurden die Bilder an die Wand gebracht und genau ausgerichtet.

Sechseinhalb Stunden später war das Werk vollbracht als ein lautes, krachendes Geräusch aus dem Nebenraum ein Unheil ankündigte. Ein Bild von Lars lag am Boden mit einer riesigen Delle an der Ecke. Schnell war die Ursache ermittelt, ein Materialfehler bei einem Aufhängungshaken führte zum Bruch und hatte den Absturz aus fast 1,80m Höhe verursacht. Zwei Trauerminuten vergingen und nach einem Telefonat war die Nachbestellung erfolgt.

Das Aufbauteam löste sich auf, ging hungrig (Ruhetag in der Ratsstube!), verschwitzt aber voll zufrieden nach Hause. Die Ausstellung wird sicherlich einen großen Erfolg feiern. Die ersten Mitglieder reservierten bereits in der Ratsstube, um bei einem guten Essen ihren Familien und Freunden die Bilder zu zeigen.


Ein Video von unserem Mitglied Lars Lambrecht zeigt alle Bilder an ihrem Platz.